Hohe US-Ehre für zwei Bayern

Lieutenant Colonel John R. Bretthorst (links) und Command Sergeant Major Michael J. Uhlig (rechts) händigten Norbert Bücherl (Zweiter von links) und Gerhard Lindthaler die Ernennungsurkunden zu Ehrenmitgliedern und als weiteres Symbol der Verbundenheit den sogenannten Warhammer ihrer Einheit aus. Bild: nbu

"Bayerische Tracht": Unter diesem Motto stand der Herbstball des 18th Combat Sustainment Support Battalion der US-Armee. Das passte gut, denn zwei echte Bayern wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Bei der Veranstaltung in der Weidener Max-Reger-Halle ließ der Kommandeur des Partnerverbandes, Lieutenant Colonel John R. Bretthorst, dem Freihunger Bürgermeister und Reservistenchef, Oberstleutnant der Reserve Norbert Bücherl, sowie dem US-Beauftragten der Freihunger Reservisten, Stabsfeldwebel der Reserve Gerhard Lindthaler, diese Auszeichnung zukommen. Er würdigte die "außerordentlichen Verdienste und das enorme persönliche Engagement" des Bürgermeisters für die deutsch-amerikanische Freundschaft zwischen dem Markt und dem 18. Versorgungs- und Transportbataillon (CSSB) seit der offiziellen Partnerschaftsgründung vor über sieben Jahren.

Seit 2006 enge Beziehung

Zusammen mit Gerhard Lindthaler sei Bücherl ein wesentlicher Garant für Pflege und Erhalt der partnerschaftlichen Verbindung zur Army, vor allem auch zur 702. Explosiv Ordnance Disposal Company (Sprengmittelbeseitigungskompanie) in Grafenwöhr, mit der die Reservistenkameradschaft Freihung bereits seit 2006 eine intensive Verbindung pflegt.

Durch die Organisation von gemeinsamen Ausbildungsvorhaben wie Handwaffenschießen, Märschen, Unterweisungen an Gerät oder auch gemeinsamem Sport konnten zahlreiche US-Soldaten die begehrte Schützenschnur, das Leistungsabzeichen der Bundeswehr und auch Sportabzeichen erwerben, lobte der Kommandeur. Bei Aktivitäten und Festen wie Biwakabenden, Kinderferienprogrammen oder auch anderweitigen Feiern zwischen den Reservisten und den GIs mit deren Familien habe die Partnerschaft "stetig in freundschaftlicher Weise gefestigt werden können", würdigte Bretthorst zusammen mit dem ranghöchsten Unteroffizier des Bataillons, Command Sergeant Major Michael J. Uhlig, Bücherl und Lindthaler.

Auch die regelmäßige Teilnahme der Freihunger Reservisten bei Appellen auf dem Truppenübungsplatz anlässlich von Kommandowechseln oder Abkommandierungen von Verbänden in Auslandseinsätze beweise die gute freundschaftliche Verbundenheit zueinander in der Öffentlichkeit.

"Die Ernennung zum Ehrenmitglied des Bataillons ist ein äußeres Zeichen unserer Hochachtung und Wertschätzung für das persönliche Engagement von Bürgermeister Norbert Bücherl und Stabsfeldwebel Gerhard Lindthaler, die deutsch-amerikanischen Kontakte und Beziehungen zwischen der Marktgemeinde Freihung und der Reservistenkameradschaft Freihung zu den Soldaten und Angehörigen der 18. CSSB zu festigen und zu fördern", schloss der Kommandeur die Zeremonie.

Großer Applaus der GIs

Mit großem Applaus quittierten die US-Soldaten und weitere zivile Gäste die Auszeichnung für die beiden Ehrengäste. Norbert Bücherl bedankte sich auch im Namen von Gerhard Lindthaler für die Ehre mit den Worten: "Dies ist heute ein ganz besonderer Tag, stellvertretend für unsere Heimatgemeinde und die Reservistenkameradschaft Freihung diese hohen Auszeichnungen entgegennehmen zu dürfen. Es wird auch für die Zukunft ein enormer Ansporn für uns sein, die mit gegenseitigem Vertrauen und Respekt aufgebaute Partnerschaft und Freundschaft weiterhin aufrechtzuerhalten und noch stärker zu vertiefen."
Weitere Beiträge zu den Themen: US-Soldaten (710)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.