Horst Brandstätter starb im Alter von 81 Jahren
Chef von Playmobil gestorben

Horst Brandstätter vor zwei überdimensionalen Playmobil-Figuren im Jahr 2008. (Bild: dpa)
Zirndorf. (dpa) Der Playmobil-Chef Horst Brandstätter ist tot. Der 81-Jährige sei bereits am vergangenen Mittwoch nach kurzer schwerer Krankheit gestorben, teilte eine Sprecherin der Firma Geobra-Brandstätter am Montag am Firmensitz Zirndorf (Mittelfranken) mit.

Brandstätter war Alleineigentümer des Unternehmens, dem im Jahr 1974 der Durchbruch mit den Plastikspielfiguren von Playmobil gelang. Der 81-Jährige hatte das Familien-Unternehmen bis zuletzt zusammen mit zwei Geschäftsführern geleitet.

Goebra-Brandstätter mit der Marke Playmobil ist einer der größten deutschen Spielwarenhersteller. 2014 betrug der weltweite Umsatz der Gruppe, die auch Kunststoff-Pflanzgefäße produziert, 596 Millionen Euro. Seit 1974 stellte das Unternehmen nach eigenen Angaben 2,8 Milliarden Playmobil-Figuren.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.