Hündchen Mojito ist wieder daheim
Aus der Region

Weiden. (ps) Am 19. Januar machte sich der Jack Russell-Mischling Mojito aus dem Staub. Am 4. Februar kehrte er zu seiner Familie nach Weiden zurück. Dazwischen hielt der kleine Hund zweieinhalb Wochen lang Hunderte Oberpfälzer in Atem. Per Facebook und aufgrund der Suchanzeigen in unserer Zeitung informierten sie die Besitzer über Mojitos Tour, die ihn über Auerbach bis in die Fränkische Schweiz führte. Am Mittwochabend setzte ihn ein Landwirt aus Sulzbach-Rosenberg fest - zur Freude der Familie.

Süßlich riechende Socken

Waidhaus. (nt/az) Aus dem Mietwagen der vier jungen Spanier zwischen 21 und 23 Jahren duftete es verdächtig süßlich, berichtet die Bundespolizeiinspektion Waidhaus über eine Kontrolle. Selbst die kreativen Verstecke für das "frisch" in Tschechien gekaufte Rauschgift hätten aber nichts geholfen. Als die Beamten die ersten zwei Gramm Marihuana im Kofferraum fanden, nahmen sie die Spanier mit zur Dienststelle, um sie dort zu durchsuchen. Dabei kamen in zwei Unterhosen und einer Socke mehrere Druckverschlusstütchen mit "Gras" zum Vorschein - insgesamt 16 Gramm. Das Quartett erwartet nun weitere Ermittlungen und Strafanzeigen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz.
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.