Husum: Polizist schießt nach Messerattacke

Nach einer Messerattacke auf ein Paar in Schleswig-Holstein hat ein Polizist den mutmaßlichen Täter erschossen. Der mit Messern bewaffnete Mann sei am Donnerstagabend in Husum auf die Beamten zugestürmt, teilte die Polizei in Flensburg mit. Ein Polizist zog seine Dienstwaffe und schoss - die Staatsanwaltschaft geht derzeit von Notwehr aus. Der Mann starb noch am Einsatzort. Die Polizisten waren zu dem Haus gerufen worden, nachdem der Mann das dort lebende Paar mit einem Messer attackiert und verletzt hatte. Die beiden Angegriffenen konnten flüchten. Bei dem Angreifer handele es sich ebenfalls um einen Nachbarn der Verletzten, berichtete das Nachrichtenportal shz.de.

Die Polizei wollte am Freitag keine weiteren Einzelheiten mitteilen. "Im Moment gehen wir zwingend von einer Notwehrsituation aus", sagte der Sprecher der Flensburger Staatsanwaltschaft, Otto Gosch. Die Ermittlungen liefen auf Hochtouren.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.