IM Herrmann

IM Herrmann Der Oberpfälzer SPD-Abgeordnete Reinhold Strobl hat dieser Tage eine verwirrende Pressemitteilung verschickt. Wegen der Bahnstrecke Nürnberg-Schwandorf habe er einen "IM Herrmann" angeschrieben. Handelt es sich dabei um einen Brief in die ostdeutsche Stasi-Vergangenheit, an einen noch konspirativ tätigen "Inoffiziellen Mitarbeiter" (IM) der verblichenen DDR-Schnüffelbehörde? Und wer ist dann dieser "IM Herrmann"? Nun, Recherchen dieser Zeitung haben ergeben, dass "IM Herrmann" seine
Der Oberpfälzer SPD-Abgeordnete Reinhold Strobl hat dieser Tage eine verwirrende Pressemitteilung verschickt. Wegen der Bahnstrecke Nürnberg-Schwandorf habe er einen "IM Herrmann" angeschrieben. Handelt es sich dabei um einen Brief in die ostdeutsche Stasi-Vergangenheit, an einen noch konspirativ tätigen "Inoffiziellen Mitarbeiter" (IM) der verblichenen DDR-Schnüffelbehörde? Und wer ist dann dieser "IM Herrmann"? Nun, Recherchen dieser Zeitung haben ergeben, dass "IM Herrmann" seinen Dienstsitz am Münchener Odeonsplatz hat, mit Klarnamen Joachim Herrmann heißt und als bayerischer Innenminister tätig ist. Seine offizielle Abkürzung lautet allerdings nicht IM, sondern StMI - Staatsminister des Innern. (jum)

In China

"Unter dem traumatischen Eindruck der China-Reise" hat Ministerpräsident Horst Seehofer die Teilnehmerliste seiner Delegation für Auslandsvisiten überarbeitet. So sieht das Grünen-Fraktionschefin Margarete Bause - und die weiß, wovon sie spricht. Immerhin war es ihr unangekündigter Besuch beim chinesischen Dissidenten Ai Weiwei in Peking, der Reiseleiter Seehofer gar nicht erfreute. Seehofer habe nun in einem Brief auf "bestimmte Anstandsregeln" bei Auslandsreisen hingewiesen, so Bause. Auch wenn sie zum anstehenden Arabien-Trip gar nicht mit darf, gibt sie Seehofer ihre Anstandsregeln mit auf den Weg. In den totalitären Staaten dort solle der sich für Menschen- und Frauenrechte einsetzen. "Ich erwarte von einem Ministerpräsidenten, dass er solche Dinge vor Ort in geeigneter Weise anspricht und nicht nur zur Selbstbeweihräucherung unterwegs ist", so Bause. (jum)

In Gefahr

In den USA muss der Secret Service ganze Hundertschaften für den Personenschutz der vier noch lebenden Ex-Präsidenten abstellen. Das bayerische Landeskriminalamt tut sich da leichter. Im Freistaat gibt es nur zwei Regierungschefs a.D. Als einziger hat Edmund Stoiber aufgrund der für ihn abgeschätzten Gefährdungslage noch Anspruch auf eine Hand voll Personenschützer, Günther Beckstein nicht. Das erfuhr der SPD-Abgeordnete Peter Paul Gantzer auf Anfrage. (jum)
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.