Immer weniger Zigaretten

Die Erhöhung der Tabaksteuer zeigt offenbar Wirkung. Die Steuereinnahmen aus dem Handel mit Zigaretten sind gestiegen, während die Zahl der offiziell verkauften Zigaretten in Deutschland ein Rekordtief erreichte. Raucher in Deutschland haben 2014 so wenige Zigaretten gekauft wie noch nie seit der Wiedervereinigung. Der Staat nahm mit Zigaretten rund 12,3 Milliarden Euro ein, meldete das Statistische Bundesamt am Montag. Im Jahr zuvor waren es 12,2 Milliarden Euro. Gleichzeitig wurden 79,5 Milliarden Zigaretten versteuert - 0,9 Prozent weniger als im Vorjahr.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.