in dem Mittelpunkt
Präsident rückt sich

Präsident rückt sich in dem Mittelpunkt Die Mehrheit der tschechischen Medien kritisiert die Weihnachtsansprache von Präsident Milos Zeman. Den Kommentatoren zufolge passte Zemans Rede, die am zweiten Weihnachtsfeiertag vom privaten TV-Sender Nova gesendet wurde, mit dem Inhalt nicht zur Weihnachtszeit. Die Journalisten werfen dem Staatspräsidenten unter anderem vor, dass er erneut auf seine Streitigkeiten mit seinen Gegnern einging und sich hauptsächlich auf sich selbst konzentrierte. Der Komm
Die Mehrheit der tschechischen Medien kritisiert die Weihnachtsansprache von Präsident Milos Zeman. Den Kommentatoren zufolge passte Zemans Rede, die am zweiten Weihnachtsfeiertag vom privaten TV-Sender Nova gesendet wurde, mit dem Inhalt nicht zur Weihnachtszeit. Die Journalisten werfen dem Staatspräsidenten unter anderem vor, dass er erneut auf seine Streitigkeiten mit seinen Gegnern einging und sich hauptsächlich auf sich selbst konzentrierte. Der Kommentator des Nachrichtenportals Aktuálne.cz machte darauf aufmerksam, dass Zeman seine entgegenkommende Haltung zu Putin nicht erläuterte, die viele Menschen als Verrat empfinden.

Pyrotechniker auch am Fest gefragt

Polizeiexperten räumen das Areal der ehemaligen Munitionslager im ostmährischen Vrbetice bei Zlín, um die beschädigte Munition zu entsorgen. Pyrotechniker arbeiteten auch während der Weihnachtstage. Munition, die nicht mehr abtransportiert werden kann, wird direkt im Areal entsorgt. Die übrige Munition wird später abtransportiert. Im Areal, in dem die Munition gelagert wird, kam es Mitte Oktober aus bisher ungeklärten Gründen zu einer schweren Explosion, bei der zwei Menschen starben. Anfang Dezember wollten Spezialisten bereits mit dem Abtransport der eingelagerten Munition beginnen. Eine erneute Explosion vereitelte aber die Pläne.

Tablet-PC sind der Renner

Das Weihnachtsgeschäft in Tschechien könnte dieses Jahr die Zahlen aus dem Vorjahr übertreffen. Darauf lässt eine Umfrage der Presseagentur CTK unter Einzelhändlern schließen. Unmittelbar vor den Feiertagen wurden vor allem Lebensmittel und Tablet-Computer nachgefragt. "Das letzte Adventswochenende ist schon traditionell das umsatzstärkste des ganzen Jahres", sagte die Sprecherin der Supermarktkette Albert. Auch dieses Jahr werde wohl keine Ausnahme bilden. Die Sprecherin der Lebensmittelkette Globus sprach von einer leichten Umsatzsteigerung im Vergleich zum Vorjahr. Konkrete Zahlen werden erst dieser Tage erwartet.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.radio.cz/de
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.