In einem Jahr 95 vertrauliche Geburten

(nt/az) Der Fund eines toten Babys in einem Müllcontainer in Neustadt/WN hat die Menschen in der Region tief bewegt. Hätte der gewaltsame Tod des Mädchens verhindert werden können? Seit einem Jahr - seit dem 1. Mai 2014 - gibt es in Deutschland die Möglichkeit der vertraulichen Geburt. Bundesweit haben 95 Frauen dieses Angebot seither angenommen. Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) sagte am Mittwoch in Berlin, keine Frau müsse ihr Kind allein und heimlich zur Welt bringen. Bei der Schwangerenberatung von Donum Vitae in Amberg weiß man um die Nöte mancher werdenden Mütter. 23 anonyme Geburten wurden dort seit 1999 begleitet, seit Mai 2014 auch zwei vertrauliche Geburten. (Kommentar und Seite 3)
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.