Insel-Lösung

Der ägyptisch-koptische Milliardär Naguib Sawiris will syrische Flüchtlinge auf einer unbewohnten Insel ansiedeln. Er plane, Griechenland oder Italien eine Insel abzukaufen, sagte Sawiris der "Frankfurter Rundschau". Sawiris erklärte, "für 100 000, vielleicht auch 200 000 Menschen" sorgen zu wollen. Er rechne mit Kosten in Höhe von "Hunderten von Millionen Euro". Mit dem Geld wolle er provisorische Häuser und einen Hafen bauen. Die Flüchtlinge sollten dort Schulen, ein Krankenhaus und Supermärkte bauen. Sawiris ist Vorstandschef eines Telekommunikationsunternehmens.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.