Interessanter Vortrag über Seelische Gesundheit im Alter
Gegen Demenz ankämpfen

Gerontotherapeut Georg Pilhofer aus Amberg hielt vor den Senioren der Marktgemeinde Mähring einen Vortrag zum Thema "Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an - Seelische Gesundheit im Alter". Bild: wg
"Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an - Seelische Gesundheit im Alter" lautete der Vortrag von Gerontotherapeuten Georg Pilhofer. Zahlreiche Senioren der Gemeinde waren dazu der Einladung von Seniorenbeauftragter Heidi Gradl ins Feuerwehrhaus gefolgt. Zum Auftakt skizzierte der Referent kurz das Idealbild eines Menschen in unserer modernen Gesellschaft, wie es oft in der Werbung dargestellt wird: Jung, dynamisch, gesund, attraktiv und intelligent, vernünftig und sehr sympathisch!

Der Sozialpädagoge definierte Gesundheit als umfassendes körperliches, seelisches und soziales Wohlbefinden. Dafür könne man im Alter einiges tun. Jeder kann geistig und körperlich trainieren und damit gegen Demenz und Alzheimer kämpfen. Richtige Ernährung, ausreichend trinken, ärztlich kontrollierter Umgang mit Medikamenten, intensive Gespräche, frische Luft, Aufgaben und sinnvolle Beschäftigungen seien Mittel, die Ruhelosigkeit, Sucht, Antriebslosigkeit oder Verwirrtheit, Depressionen oder gar Selbstmordgedanken vermeiden können.

Ausführlich ging der Referent auf den Begriff "Krise" ein, die durch Pensionierung, Tod des Partners, plötzliche Invalidität oder Umzug ins Altenheim entstehen könne. "Solche Krisen hinterlassen, auch wenn sie mit Hilfe von Fachleuten überwunden werden, trotzdem oft seelische Wunden." Wichtig sei es immer, Hilfe zu suchen. Speziell die Gerontopsychiatrische Koordinationsstelle Amberg hätte die Möglichkeiten, verschiedene dressen zu vermitteln, bei denen ein Hilfesuchender fachlich beraten und betreut werden kann.

Nächste Termine

Heidi Gradl wies noch auf zwei Termine hin: Senioren-Computerkurs für Anfänger mit jeweils zwei Stunden am 31. März, 1. April und 2. April; Vortrag von Evelin Schrems zum Thema "Überblick über die Neuerungen in der Pflegereform" am Donnerstag, 23. April, um 14 Uhr im Feuerwehrhaus Großkonreuth .
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.