Interesse an Flüchtlingsheim
Aus aller Welt

Osterode.(epd) Im Fall der geplanten Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge in Osterode hat ein neuer Investor Interesse an der ehemaligen Kaserne. Carsten Jungclaus sagte am Samstag "Spiegel Online", er wolle die Gebäude kaufen. Betreiber der Flüchtlingsunterkunft könnten die Diakonie oder die Caritas werden. Der bisherige Eigentümer, das Unternehmen "Princess of Finkenwerder", war zuletzt wegen seines undurchsichtigen Finanzgebarens heftig kritisiert worden. Medien hatten zudem berichtet, dass der Kasernenkomplex mit verschiedenen Giftstoffen belastet ist. Jungclaus schätzt den Umbau und die Erstausstattung auf bis zu zehn Millionen Euro.

Pferdekutsche von hinten gerammt

Berkenbrück/Luckenwalde.(dpa) Acht Menschen sind in Brandenburg bei einem Verkehrsunfall mit einer Pferdekutsche verletzt worden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hatte ein 79 Jahre alter Autofahrer am Samstagabend die Kutsche auf der Landstraße zwischen Berkenbrück und Luckenwalde (Teltow-Fläming) übersehen und rammte sie von hinten. Dabei wurden sieben Kutschgäste im Alter zwischen 26 und 62 Jahren zum Teil schwerverletzt. Auch die Beifahrerin im Auto erlitt Verletzungen. Die Polizei beziffert den Schaden auf 5000 Euro.

Erste Erfolge im Kampf gegen Brände

Washington.(dpa) Nach tagelangem Einsatz hat die Feuerwehr im Kampf gegen 17 Waldbrände im US-Staat Washington Fortschritte gemacht. Nachlassende Winde halfen den Feuerwehrleuten am Samstag, mehrere Brände in Okanogan County zu fast 40 Prozent einzudämmen, wie die "Seattle Times" berichtete. Diese Feuer hatten sich zuvor über eine Fläche von mehr als 900 Quadratkilometern ausgebreitet, also über eine Fläche, die etwas größer als Berlin ist. Die Flammen haben nach Medienberichten in dem Pazifik-Bundesstaat mittlerweile mehr als 1800 Quadratkilometer Wald- und Buschland vernichtet.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.