Islamisten vor Gericht

Im ersten deutschen Prozess gegen ein Mitglied der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) verurteilte das Frankfurter Oberlandesgericht den Angeklagten im Dezember 2014 zu einer Jugendstrafe von drei Jahren und neun Monaten Haft. In München steht seit Januar ein weiterer mutmaßlicher Terrorist vor dem Oberlandesgericht. Er soll als Mitglied der Gruppe "Junud Al-Sham" am Terror in Syrien beteiligt gewesen sein. Und im Februar wurde eine 30-jährige, zum Islam konvertierte Allgäuerin, die mit ihren beiden Kindern nach Syrien gereist war, in München zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.