Jahreshauptversammlung der Soldaten- und Kriegerkameradschaft - Auszeichnungen für treue ...
Bewahrung des Friedens das höchste Ziel

Eine Reihe von treuen Mitgliedern konnte die Soldaten- und Kriegerkameradschaft Liebenstein auszeichnen. So etwa ist Peter Mark aus Pilmersreuth schon 60 Jahre bei der Kameradschaft. Im Bild die Geehrten mit 2. Bürgermeister Markus Preisinger, Kreisvorsitzenden Ferdinand Lienerth und Vorsitzenden Siegfried Nurtsch.
Treue Mitglieder konnten bei der Jahreshauptversammlung der Soldaten- und Kriegerkameradschaft Liebenstein ausgezeichnet werden. Bei dem Treffen gab Vorsitzender Siegfried Nurtsch auch die Planungen für das laufende Jahr bekannt.

So soll zu Fronleichnam ein Gartenfest beim Feuerwehrhaus in Liebenstein durchgeführt werden. Bei der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Beer in Stein konnte der Vorsitzende auch den 2. Bürgermeister der Marktgemeinde, Markus Preisinger, begrüßen. Preisinger stellte heraus, dass die Bewahrung des Friedens das höchste Ziel sei. Damit verbunden sei auch der Wunsch, dass die Menschen weiter in Freiheit und Sicherheit leben können. Kreisvorsitzende Ferdinand Lienerth dankte der Kameradschaft für das Engagement auf Kreisebene sowie für die hervorragende Zusammenarbeit. Lienerth wies noch auf die Kreisversammlung am 17. März in Falkenberg hin.

Beim Tagesordnungspunkt Ehrungen überreichten Vorstand Siegfried Nurtsch sowie die Ehrengäste die Urkunden mit den Anstecknadeln. Für 25 Jahre wurden geehrt: Konrad Härtl, Alois Höfler, Karl Sammet, Thomas Schmid, Hermann Schmidkonz, Siegfried Thoma, Gerhard Ziegler und Markus Zölch. Die Urkunden für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden an Karl Beer, Hans Fiedler, Richard Fiedler, Ernst Freundl, Karl Gehret, Anton Grüner, Willibald Häring, Siegfried Nurtsch, Franz Mayer, Johann Wolfrum, Ludwig Ziegler, August Zölch, Konrad Zölch und Rudolf Zölch verliehen.

Peter Mark aus Pilmersreuth erhielt die Auszeichnung für 60 Jahre.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.