Jede zweite Fledermausart gefährdet oder vom Aussterben bedroht

Jede zweite Fledermausart gefährdet oder vom Aussterben bedroht (dpa) In Deutschland sind 4 der 24 heimischen Fledermausarten vom Aussterben bedroht. Außerdem seien 8 weitere gefährdet, 3 davon stark, teilte der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) in Berlin mit. Zu den vom Aussterben bedrohten Spezies gehören demnach die Große und Kleine Hufeisennase sowie die Wimpern- und Mopsfledermaus (Bild). "Ursache für die starken Bestandseinbrüche der meisten Fledermausarten in den vergangenen Jahrzehnten ist vor a
In Deutschland sind 4 der 24 heimischen Fledermausarten vom Aussterben bedroht. Außerdem seien 8 weitere gefährdet, 3 davon stark, teilte der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) in Berlin mit. Zu den vom Aussterben bedrohten Spezies gehören demnach die Große und Kleine Hufeisennase sowie die Wimpern- und Mopsfledermaus (Bild). "Ursache für die starken Bestandseinbrüche der meisten Fledermausarten in den vergangenen Jahrzehnten ist vor allem die intensive Landwirtschaft", sagte Nabu-Präsident Olaf Tschimpke. Neben dem Verlust der Vielfalt bäuerlicher Kulturlandschaften sind die Auswirkungen auf das Angebot an Beutetieren wie Nachtfaltern oder Käfern erheblich, ebenso wie der Einsatz von Pestiziden". Auch würden viele Fledermaus-Quartiere unbewusst vom Menschen zerstört, zum Beispiel durch die Renovierung von Dachböden. Eine weitere Gefahr seien die vielen Windkraftanlagen im Land. Jährlich sollen durch die Rotoren mehr als 250 000 Tiere zu Tode kommen. Archivbild: dpa
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.