JU-Chef Hans Reichhart in der Kritik

Der Landesvorsitzende der Jungen Union, Hans Reichhart, ist im Untersuchungsausschuss Labor des Landtags ins Visier von Grünen und Freien Wählern geraten. Der Grund: Reichhart hatte bei einer Zeugenvernehmung den Kriminalhauptkommissar Stephan Sattler attackiert und ihm rechtswidriges Verhalten unterstellt. Der Grünen-Politiker Sepp Dürr fordert nun Reichharts Rückzug aus dem Ausschuss, weil der Vorwurf falsch sei. "Herr Reichhart sollte seinen Hut nehmen", sagte Dürr der "Süddeutschen Zeitung" (Mittwoch). Florian Streibl, der Parlamentarische Geschäftsführer der Freien Wähler, kritisierte: "Das hatte mit Sachaufklärung nichts zu tun."
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.