Jugendarbeit bei "Grenzbachfischern" an erster Stelle
Nachwuchs angeln

Die "Grenzbachfischer" wollen die Jugendarbeit forcieren. Die Mitgliederzahl ist zwar auf 30 beschränkt, Jungangler können aber beitreten und dürfen nach dem Erwerb des Fischereischeins in der darauffolgenden Jahreshauptversammlung als Mitglied aufgenommen werden. Interessenten können sich bei Vorsitzendem Wolfgang Müllner, Telefon 09652/1265,

In der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Mack informierte Müllner weiter über 244 Arbeitsstunden für den Erhalt der einheimischen Gewässer. Ein Überblick zu Besatz-Maßnahmen und zur Pachtsituation fehlte nicht. In die Vereinsgewässer gelangten 100 Kilogramm fangfähige Bachforellen, 125 Kilogramm Karpfen und 122 Kilogramm Regenbogenforellen.

Die Anschaffung von einheitlichen Vereinsjacken war durch Spenden erleichtert. Während die Stifter anonym bleiben möchten, fiel es den Mitgliedern leicht, sich mit dem Beschluss von 20 Euro Eigenanteil anzufreunden. Der Rest werde aus der Vereinskasse beglichen.

Um die Pflege der Vereinsweiher-Anlage künftig besser zu koordinieren, vereinbarten die Teilnehmer feste Absprachen aller Tätigkeiten bei den monatlichen Stammtisch-Treffen. Anfallende zusätzliche Tätigkeiten darf der Vorstand in Zukunft selbst auf die Mitglieder verteilen. Kassenwart Thomas Grötsch legte für 2014 einen ausgeglichenen Rechenschaftsbericht vor.

In der Vorschau nannte Müller auch die Termine für den Vereins-Preisschafkopf (21. Februar) und das Fischerfest (1. August). Weitere Aktivitäten würden bei den Stammtischen bekanntgegeben. Der nächste ist am Sonntag, 1. Februar, um 10 Uhr, im Vereinslokal "Zur Glashütte".
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.