Jugendschützen stellen sich Wettbewerb

Jugendschützen stellen sich Wettbewerb (sl) Die Jugend des Sportschützengrenzgaus Vohenstrauß veranstalte den Shooty-Cup im Schützenhaus. Teilnehmer von 10 bis 14 Jahren aus Oberlind, Waldthurn und Roggenstein traten an. Schützenmeister Josef Bäumler sprach den Jugendlichen Anerkennung aus. Die Aufsicht hatten Valentin Kellner, Roland Fichtl, Theresa Bäumler und Julia Eckl von der Gaujugend übernommen. Die Preisverleihung nahm Gaujugenleiter Andreas Krös vor. Für beiden ersten Plätze gab es Eis-Gutsche
Die Jugend des Sportschützengrenzgaus Vohenstrauß veranstalte den Shooty-Cup im Schützenhaus. Teilnehmer von 10 bis 14 Jahren aus Oberlind, Waldthurn und Roggenstein traten an. Schützenmeister Josef Bäumler sprach den Jugendlichen Anerkennung aus. Die Aufsicht hatten Valentin Kellner, Roland Fichtl, Theresa Bäumler und Julia Eckl von der Gaujugend übernommen. Die Preisverleihung nahm Gaujugenleiter Andreas Krös vor. Für beiden ersten Plätze gab es Eis-Gutscheine. Bei den "St. Thomas"-Schützen Oberlind siegte Andreas Bäumler mit 146 Ringen, gefolgt von Paulus Kellner (124). Beim Schützenverein Waldthurn belegte Nicolai Meier den ersten Platz (100) und Leonie Müller (124) den zweiten Platz. Mit dem Luftgewehr siegte bei den Roggensteinern Elias Gösl (155). Auf Platz zwei kam Toni Helgert (172). Bild: sl
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.