Junge Katze aus Regenrohr gerettet
Aus aller Welt

Düsseldorf.(dpa) Ein Kätzchen ist in Düsseldorf in ein Regenrohr geplumpst und war tagelang unter der Erde gefangen. Nachdem es entdeckt wurde, lief eine dramatische Rettungsaktion an. Die Bewohner hatten sich über das auffällige Verhalten der Katzenmutter gewundert, berichtete ein Feuerwehrsprecher am Dienstag. Dachdecker vernahmen ein leises Wimmern aus dem Regenabflussrohr. Mit einer Endoskopkamera ortete die Feuerwehr das Katzenbaby 60 Zentimeter tief unter der Erdoberfläche in der Abwasserleitung, in die das Rohr mündet. Die Feuerwehr stemmte den Garten auf, zersägte die Abwasserleitung und zog das geschwächte Kätzchen heraus. Es kam zum Aufpäppeln in eine Tierklinik.

Tagesmütter: Revision gegen Freispruch

Magdeburg.(dpa) Nach den Freisprüchen vom Vorwurf der Kindesmisshandlung für zwei Tagesmütter haben die Magdeburger Staatsanwaltschaft und die Nebenkläger Revision eingelegt, teilte ein Sprecher des Landgerichts am Dienstag mit. Das Gericht sah die Vorwürfe gegen die Angeklagten (30 und 54) als nicht ausreichend erwiesen an. Die Staatsanwaltschaft wirft den Frauen vor, ihnen anvertraute Kinder geschlagen und gequält zu haben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.