Kartell zahlt Spielgeräte

Bei der Geldübergabe herrschte große Freude beim Vereinskartell nicht nur in der ersten Reihe von links: Bürgermeisterin Marianne Rauh, Kita- und Krippenleiterin Stefanie Peschla und Vereinskartell-Vorsitzender Robert Spickenreuther mit den Vereinsvorsitzenden. Bild: hch

Als aktiver Zusammenschluss präsentierte sich das Vereinskartell in seiner Versammlung. Dabei gab es neben der Terminplanung auch eine Geldspritze für den Nachwuchs.

Einen Scheck über 880 Euro überreichte Bürgermeisterin Marianne Rauh in der Kartellsitzung an Krippen- und Kita-Leiterin Stefanie Peschla. Damit werden Spielgeräte für den Außenbereich der Krippe gekauft. Eine so hohe Summe war nur möglich, weil bei der Krippeneinweihung die Vereine optimal zusammenwirkten, freute sich Rauh.

"Die Zusammenarbeit zwischen den Siedlern und dem OWV klappt seit Jahren hervorragend", meinte OWV-Chef und Gastgeber Hans Balk. Bei der Emmaus- und Herbstwanderung gebe es immer genügend Teilnehmer. Sein Verein stehe nicht nur für Natur-, Biotop- und Artenschutz ein. Ehrenamtliche betreuen Wanderwege und wollen Menschen für sinnvolle Aufgaben im Grünen begeistern. Nach dem 25-jährigen Jubiläum im November steht eine Nistkasten-Aktion für Fledermäuse und Vögel an. Mit der "Klick"-Statistik der Gemeindehomepage beeindruckte Kartellvorsitzender und "Homepage-Papst" Robert Spickenreuther: "Bis jetzt hatten wir heuer 65 910 Zugriffe. Das Register 'Wintersport' ist nach der 'Willkommen-Seite' am gefragtesten." Zum nächsten Treffen lädt die Feuerwehr Edeldorf am Montag, 21. März 2016 um 19 Uhr ins Wilchenreuther Feuerwehrhaus ein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.