Katholisches Oberhaupt spricht Konzilspapst selig - Synode endet ohne Durchbruch
Franziskus ehrt Paul VI.

Papst Paul VI. 1897-1978) wurde am Sonntag im Vatikan selig gesprochen. Archivbild: dpa
(dpa/KNA/paa) Der katholischen Kirche steht ein Jahr mit kontroversen Debatten über den Umgang mit Homosexuellen und Geschiedenen bevor. Auf der Familiensynode fanden die versammelten Bischöfe keinen breiten Konsens.

Papst Franziskus rief die Gläubigen dazu auf, mit "Geduld und Ausdauer" der nächsten Synode im Jahr 2015 entgegenzugehen. Das Treffen, auf dem rund 200 Bischöfe mit einigen Laien zwei Wochen lang über Fragen von Ehe und Sexualität beraten hatten, ging am Sonntag mit der Seligsprechung von Papst Paul VI. (1897-1978) zu Ende. Unter dem Applaus Zehntausender Gläubiger auf dem Petersplatz verkündete Franziskus die Formel zur Seligsprechung.

An der Zeremonie nahm auch der emeritierte Papst Benedikt XVI. teil. Der 87-jährige Joseph Ratzinger wurde von seinem Privatsekretär Georg Gänswein begleitet und zu Beginn der Messe von Franziskus persönlich begrüßt. Der als Giovanni Battista Montini in Norditalien geborene Paul VI. stand von 1963 bis 1978 an der Spitze der katholischen Kirche. Er brachte Reformen voran, war wegen des Verbots der Pille zur Empfängnisverhütung aber auch umstritten.

Der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer würdigte Paul VI. als "Konzilspapst, dem das Gelingen des Zweiten Vatikanischen Konzils zu verdanken ist". Zugleich warnte er davor, Paul VI. "nur auf die Enzyklika Humanae Vitae zu reduzieren".

Die Reaktionen auf das Ergebnis der Synode fielen gemischt aus: Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, sieht den Abschlussbericht als Kompromiss. Der Münchner Erzbischof, der selbst an den Beratungen im Vatikan teilgenommen hatte, sprach davon, dass das Glas "halb voll" sei. Die Laienbewegung "Wir sind Kirche" hob hervor, dass die Synode "für die gesamte Kirche einen längst überfälligen, breiten und offenen Dialogprozess eingeleitet" habe. (Seite 8)
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.