Kein Platz für Pegida in Regensburg

Altrocker Michael Viehmann weidet sich an den Konflikten der etablierten Parteien in der Flüchtlingsfrage. Als Aufsteiger in die höchste Pegida-Ebene durfte er kürzlich mit dem Idol der europäischen Rechten, dem Niederländer Rechtspopulisten Geert Wilders posieren - Heim ins Reich der europäischen Rechten. Schirnding ist da nur eine kleine Etappe. Wie man den Marsch der islamfeindlichen Nationalisten auch aufhalten kann, haben die Regensburger vorgemacht. Als Pegida eine Demo gegen "Asylrecht in Deutschland" ankündigte, meldeten 17 Gegeninitiativen Veranstaltungen an und belegten alle öffentlichen Plätze - kein Platz mehr für die "Retter des Abendlandes". (jrh)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.