Kein prima Klima in Lima

Nach zähem Ringen hat sich die UN-Klimakonferenz in Lima auf erste Eckpunkte für einen Weltklimavertrag geeinigt. Vertreter von 195 Staaten verständigten sich am Sonntag zum Abschluss der zweiwöchigen Verhandlungen auf einen Rahmenentwurf für ein Abkommen, das Ende 2015 in Paris vereinbart werden soll. Aber die meisten Fragen sind noch offen. Nur das Ziel ist klar.

Die Erderwärmung soll auf höchstens zwei Grad begrenzt werden. Die Konferenz endete wegen verhärteter Fronten zwischen Industrie-, Schwellen- und Entwicklungsländern eineinhalb Tage später. Der Entwurf für den Vertrag umfasst 37 Seiten und ist dem Lima-Beschluss als Anhang beigefügt. (Kommentar und Seite 8)
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.