Keine Ausbaubeiträge
Nachgefragt

Waidhaus/Vohenstrauß. (rti/tss) Von 226 Gemeinden in der Oberpfalz haben 200 eine Straßenausbaubeitragssatzung. Zu den Ausnahmen zählen Vohenstrauß und Waidhaus. Die Stadt und der Markt verzichten darauf, dass beim Ausbau innerörtlicher Straßen die anliegenden Grundstückseigentümer mitzahlen müssen. "Das hat etwas mit Bürgerfreundlichkeit zu tun", erklärt Sachbearbeiterin Kerstin Wilka-Dierl aus Waidhaus. Der gemeindliche Eigenanteil werde dadurch natürlich höher, "aber solange wir uns das leisten können, erlassen wir keine solche Satzung".

Auch die ehemalige Kreisstadt bittet ihre Bürger nicht zur Kasse. Dafür gebe es "keine Notwendigkeit", sagt der Vohenstraußer Geschäftsleiter Alfons Sier. Und solange die Kommune nicht auf die Einnahmen angewiesen ist, habe auch die Rechnungsprüfung nichts daran auszusetzen.

Tipps und Termine "One Way" zu den Serenaden

Waihaus. (fjo) "Acoustik-Rock" aus eigener Feder ist ein Markenzeichen der Eslarner/Waidhauser Band "One Way". Am Mittwoch, 22. Juli, ab 19 Uhr spielt das Quartett um Stefan Dierl im Innenhof des Rathauses. Das Konzert gehört zu den Waidhauser Sommerserenaden. Der Eintritt ist frei.

Ringe mit Gravur gefunden

Waidhaus. Beim Fundamt wurde ein Ring mit der Gravur "Julian 08. 11. 2010" abgegeben. Der Eigentümer wird gebeten, sich bei der Marktverwaltung, Zimmer-Nummer 1, Erdgeschoss, Schulstraße 4, zu melden.

Schwarzes Brett Eltern gegen Drogen

Bei der Selbsthilfegruppe der Caritas "Eltern gegen Drogen" wird Hilfe durch offene Gespräche und die Begegnung mit Angehörigen angeboten. Kontaktadresse: Caritas, Fachambulanz für Suchtprobleme, in Weiden: Nikolaistraße 6, Telefon 0961/3891433.

Hospizdienst

Ambulante Sterbebegleitung: Telefon 0961/33773 und Mobil 0151/16734663.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8668)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.