Kiew: Großbrand in Treibstofflager
Aus aller Welt

Kiew.(dpa) Bei einem Großbrand in einem Treibstofflager nahe der ukrainischen Hauptstadt Kiew ist mindestens ein Mensch ums Leben gekommen. Behörden zufolge wurden sechs Menschen verletzt. Medien berichteten am Dienstag allerdings von vier Toten und mehreren Verletzten. Wie der Zivilschutz mitteilte, brach nach einer Explosion der Funkkontakt zu Feuerwehrleuten ab. Dem Innenministerium zufolge gerieten vier Tanks mit jeweils 900 Kubikmetern Treibstoff in Brand. Die Ursache für das Unglück war zunächst unklar. Innenminister Arsen Awakow und Bürgermeister Vitali Klitschko fuhren zu den Löscharbeiten, um sich einen Überblick über die Lage zu verschaffen.

102-Jährige erhält Doktorurkunde

Hamburg.(dpa) Mit 102 Jahren hat die Medizinerin Ingeborg Syllm-Rapoport am Dienstag in Hamburg ihre Promotionsurkunde entgegengenommen. Die Kinderärztin hatte bereits 1937/38 ihre Doktorarbeit über Diphtherie in Hamburg geschrieben und eingereicht. Sie war von den Nazis nicht zur mündlichen Prüfung zugelassen worden, weil ihre Mutter Jüdin war. Syllm-Rapoport emigrierte in die USA setzte dort ihre Karriere fort. Nach dem Krieg ging sie mit ihrem Mann nach Ost-Berlin und wurde Professorin an der Charité. Syllm-Rapoport erklärte, sie nehme nach 77 Jahren die Urkunde auch im Namen all derer entgegen, die in einer weit schlimmeren Situation waren als sie selbst.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.