Kleidungsstücke geraten aus unbekanntem Grund in Brand - Polizei sucht Hinweise
Kleinbrand in Asylbewerberunterkunft

Symbolbild: Götz
Weiden. Am Sonntag gegen 6 Uhr wurde die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberpfalz in Regensburg über einen Brandfall in der Asylbewerberunterkunft in der Weidener Kasernenstraße verständigt. Die ersteintreffende Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Weiden stellte im Zugangsbereich eines Unterkunftsgebäudes Kleidungsstücke mit erkennbaren Brandschäden fest. Das teilte die Polizei am Abend mit.

Der Brand sei zu diesem Zeitpunkt bereits durch Bewohner der Unterkunft gelöscht worden. Die ebenfalls alarmierte Feuerwehr habe nicht mehr eingreifen müssen und lediglich die verkohlten Überreste der Kleidung auf mögliche Glutnester mittels Wärmebildkamera überprüft.

Personen kamen laut Polizei nicht zu Schaden. Es entstand geringer Sachschaden. "Warum und wie die Kleidungsstücke in Brand geraten sind, ist derzeit noch unklar", heißt es im Polizeibericht.

Die Kripo Weiden hat die Ermittlungen übernommen. Sachdienliche Hinweise werden unter Tel. 0961/401-291 erbeten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.