Kleine Narren stürmen Gemeindehaus

Kleine Narren stürmen Gemeindehaus (hch) Beim Kinderfasching im Gemeindehauses wechselte nicht nur das Faxen-Programm am laufenden Band. "In der Narrenmode hat sich einiges getan, man sieht fast keine Prinzessinnen mehr", stellten die Besucher fest. Stattdessen gab es süße Früchtchen wie Erdbeeren und Orangen. Auf die flogen Bienen und ein farbenprächtiges Pfauenauge. Meerjungfrauen tanzten mit Feuerwehrmännern, vermummte Ninjas befreiten ein Burgfräulein von Graf Dracula. Cowboys und Indianer belagerte
Beim Kinderfasching im Gemeindehauses wechselte nicht nur das Faxen-Programm am laufenden Band. "In der Narrenmode hat sich einiges getan, man sieht fast keine Prinzessinnen mehr", stellten die Besucher fest. Stattdessen gab es süße Früchtchen wie Erdbeeren und Orangen. Auf die flogen Bienen und ein farbenprächtiges Pfauenauge. Meerjungfrauen tanzten mit Feuerwehrmännern, vermummte Ninjas befreiten ein Burgfräulein von Graf Dracula. Cowboys und Indianer belagerten sogar das Treppenhaus. Mit Luftballons, Flaschen-Steigen, Mäuse-Schnappen, Bonbon-Werfen, Mohrenkopfessen, Polonaise und Sockentheater hielt das Jugendbeauftragten-Dreigespann Beate und Johannes Spickenreuther sowie Stefanie Bodensteiner die Rasselbande in Schach. Immer mittendrin waren Sabine Schuller und ihr Elternbeirat. Begehrt waren die Kuchen des Katholischen Frauenbundes. Für Musik sorgte Lukas Neumann, und die Landjugend bewirtete die Gäste. Bild: hch
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.