Klimawandel wie Einschlag eines Asteroiden

Vor dem Klimagipfel in Paris hat der renommierte Klimaforscher Hans Joachim Schellnhuber vor katastrophalen Folgen der Erderwärmung gewarnt. "Der Klimawandel ist wie ein Asteroideneinschlag in Super-Zeitlupe. Und deshalb ist er eine riesige psychologische Herausforderung: Wir verdrängen ihn wegen seiner Langsamkeit", sagte der Präsident des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung der "Bild am Sonntag".

"Die Art, wie wir wirtschaften, wie wir Wohlstand erzeugen, muss sich grundlegend verändern. Die Frage ist nur, ob die Bereitschaft dazu schnell genug entsteht." Er warnt unter anderem vor steigenden Flüchtlingszahlen: "Wenn wir weiter ungehemmt Kohle, Öl, Gas verfeuern und damit Treibhausgase ausstoßen, droht die Entstehung unbewohnbarer Regionen mit 60 Grad und mehr." Jeder könne das Klima schützen - etwa mit geringerem Fleischkonsum. (Kommentar und Seite 4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.