Klinikum Bayreuth räumt Mängel ein
Bayernreport

Bayreuth.(dpa) Nach mutmaßlichen Fehlbehandlungen von Neugeborenen am Klinikum Bayreuth haben die Verantwortlichen ein "eklatantes Spannungsverhältnis" zwischen Geburtshilfe und Kinderklinik eingeräumt. Das müsse abgearbeitet werden, sagte der Bayreuther Landrat und Aufsichtsratschef Hermann Hübner am Freitag. Eine bessere Zusammenarbeit zwischen den beiden Abteilungen soll Fehlbehandlungen künftig verhindern. Das Krankenhaus war in die Schlagzeilen geraten, weil zwischen 2008 und 2011 drei Babys so falsch behandelt worden sein sollen, dass sie dauerhafte Schäden davontrugen. Ein vierter Säugling soll gestorben sein.

Neuer Prozess für "Kollegah"

Traunstein.(dpa) Promi-Rapper "Kollegah" muss wegen einer Schlägerei erneut vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft Traunstein akzeptiert den Freispruch des Amtsgerichts Laufen nicht. Sie legte Berufung gegen das Urteil ein, wie Oberstaatsanwalt Volker Ziegler am Freitag mitteilte. Damit kommt es im nächsten Jahr vor dem Landgericht Traunstein zu einer Neuauflage des Prozesses gegen den Musiker. Das Amtsgericht sah es als nicht erwiesen an, dass der Rapper im Sommer 2013 zwei Besucher einer Disco in Freilassing zusammengeschlagen hatte, wie von der Anklagebehörde behauptet. Es könnte auch Notwehr gewesen sein, befand das Gericht.
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.