Konfirmation in Wilchenreuth: Jugendliche in evangelische Gemeinde aufgenommen
Drei weitere Puzzleteile

Pfarrer Ulrich Gruber und Gemeindepädagogin Lydia Engelhard (hinten, von links) feierten mit Seline Klinkauf, Ann-Kathrin Seidel und Christoph Hör (vorne, von links) und Konfirmation. Bild: adj
Nach Altenstadt und Neustadt feierte auch die evangelische Gemeinde Wilchenreuth Konfirmation. In St. Ulrich wurden Christoph Hör, Ann-Kathrin Seidel (beide Wilchenreuth) und Seline Klinkauf (Altenstadt) als vollwertige Mitglieder in die Gemeinde aufgenommen.

Das Puzzle vor dem Altar vergegenwärtigte den Jugendlichen und Gästen, dass alle ein Teil der Gemeinschaft Gottes sind. Mit jedem, der mit der Konfirmation dazukommt, wird dieses Bild vervollständigt. "Dabei zeigt sich, dass jedes Teil ein wichtiges Stück des Ganzen ist", erläuterte Pfarrer Ulrich Gruber.

Das Puzzle ist auch auf dem Kreuz, das der Geistliche den drei Konfirmanden überreichte, als Zeichen für Jesus Christus abgebildet. "Er hält uns alle zusammen." Dem Buben und den zwei Mädchen wünschte er, dass sie sich ihren Platz im Leben suchen. "So wird das Puzzle der Glaubens durch ihr Leben vervollständigt." Gemeindepädagogin Lydia Engelhardt und der Posaunenchor Wilchenreuth gestalteten den Gottesdienst mit.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.