Krankenhausmorde: Ermittlungen verschleppt
Anwalt unter Verdacht

Ein früherer Oberstaatsanwalt soll die Ermittlungen gegen den Ex-Krankenpfleger Niels H. wegen Mordes an Patienten verschleppt haben. Die Staatsanwaltschaft in Osnabrück hat Anklage gegen den Oldenburger Kollegen wegen Strafvereitelung im Amt und Rechtsbeugung erhoben. Er sei von August 2011 bis November 2013 für den Fall verantwortlich gewesen, teilte die Anklagebehörde am Montag mit. Das Landgericht Oldenburg hatte Niels H. wegen fünf Taten zu lebenslanger Haft verurteilt, er gestand aber, für den Tod von 30 Patienten am Klinikum in Delmenhorst verantwortlich zu sein. Das Gericht muss entscheiden, ob es zum Prozess gegen den Oberstaatsanwalt kommt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.