Krebskranke will Schönheitskönigin "50plus" werden
Kämpfen lohnt sich

Angelika Meisel steht im Finale des Schönheitswettbewerbes "Miss 50plus" - und kämpft gegen eine Krebserkrankung. Bild: dpa
Angelika Meisel kämpft gegen einen bösartigen Krebs und überwindet gleichzeitig mehrere Auswahlrunden eines bundesweiten Schönheitswettbewerbs. Am Samstag, 14. November, steht sie in Bad Neuenahr (Rheinland-Pfalz) unter den letzten 20 Teilnehmerinnen im Finale des bundesweiten Wettbewerbs "Miss 50plus".

Die Künstlerin aus Kissing bei Augsburg hatte vor drei Jahren den Brustkrebs eigentlich schon besiegt. Doch während der Wettbewerb in die erste Runde ging, diagnostizieren die Ärzte einen Tumor im Magen. Angelika Meisel wurde notoperiert. Von der Teilnahme am Schönheitswettbewerb wusste sie zunächst nichts, ihr Mann hatte sie heimlich angemeldet.

Der Wettbewerb gebe ihr nun Kraft, sagt sie. "Ich habe wieder ein Ziel." Sie will möglichst viele Betroffene erreichen. Der Sieg steht für sie nicht an erster Stelle: "Ich will zeigen, dass es sich lohnt zu kämpfen."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.