Krötensammlerin überfahren

Ein Abend im März 2015: Ein Betrunkener erfasst eine Krötensammlerin (44) auf einer Landstraße im Kreis Wolfenbüttel mit seinem Wagen. Die Frau wird in einen Graben geschleudert und ertrinkt. Das Braunschweiger Landgericht verurteilte den Autofahrer am Montag wegen fahrlässiger Tötung zu einer Bewährungsstrafe von 22 Monaten. Weil der 45-Jährige, der zum Zeitpunkt des Unfalls einen Alkoholwert von mehr als zwei Promille hatte, dem Unfallopfer nicht half, forderte die Staatsanwaltschaft später wegen Totschlag durch Unterlassen sechs Jahre Haft. "Ich wusste zu diesem Zeitpunkt nicht, dass ich eine Frau angefahren hatte und dass sie im Graben lag", sagte der Angeklagte aus. Er habe die Unfallstelle abgesucht, jedoch das Opfer nicht finden können. Die Frau war in Begleitung eines Mädchens (8), das der 45-Jährige zurückließ, um Hilfe zu holen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.