Kümmersbruck.
Als Himmelsstürmer erobern sie St. Wolfgang mühelos

Als Himmelsstürmer erobern sie St. Wolfgang mühelos Kümmersbruck. (hi) Der Pfarrer von St. Antonius/St. Wolfgang, Wolfgang Bauer, erinnerte sich seiner Zeit als Kaplan vor 25 Jahren in Marktredwitz, wo er zum ersten Mal das kirchenmusikalische Vokalensemble Skyscrapers (übersetzt Himmelsstürmer) gehört hatte. Vor mehr als 100 Zuhörern trat es nun in St. Wolfgang auf. Das Septett frischer, jugendlichen Stimmen setzt sich zum Teil noch aus Studenten an Akademien in Weimar und Dresden zusammen und
(hi) Der Pfarrer von St. Antonius/St. Wolfgang, Wolfgang Bauer, erinnerte sich seiner Zeit als Kaplan vor 25 Jahren in Marktredwitz, wo er zum ersten Mal das kirchenmusikalische Vokalensemble Skyscrapers (übersetzt Himmelsstürmer) gehört hatte. Vor mehr als 100 Zuhörern trat es nun in St. Wolfgang auf. Das Septett frischer, jugendlichen Stimmen setzt sich zum Teil noch aus Studenten an Akademien in Weimar und Dresden zusammen und stützt sich daneben schon ausgebildete Musiklehrer sowie Instrumentalisten. Bei dem Auftritt wetteiferten glockenhelle Soprane mit unaufdringlichen Bässen und auch in der Sprachtechnik setzte das Ensemble klare Akzente. Allerdings kamen deutsche Stücke etwas zu kurz, es dominierten Klänge aus Spanien, Frankreich und Amerika. Dennoch kam das Konzert beim Publikum gut an, wie nicht zuletzt der Applaus der Zuhörer unter Beweis stellte. Bild: hi
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.