Kulturnotizen

Geistliche Musik

Mit einer musikalischen Rarität überrascht das Internationale Festival der geistlichen Musik, "Musica Sacra" am Sonntag, 2. November um 9 Uhr in der Pfarrkirche St. Niklas in Bor. Zu Gehör gebracht wird "Wentzels Requiem".

"Musica sacra" zielt darauf ab, die geistliche Musik in den religiösen Denkmälern in Westböhmen und Niederbayern wieder zu beleben. Das Festival umfasst acht Aufführungen in den Regionen Karlsbad und Pilsen. Das Kammerorchester "Consortium Musicum" intoniert die Totenmesse mit den majestätischen Tönen des St. Vitus Kapellmeisters Nikolaus Franz Xaver Wentzely (1643-1722). Dieser nicht sehr berühmte und praktisch ungespielte Autor, von dessen Leben man nicht viel weiß, war in seiner Zeit ein anerkannter Komponist.

Seine Zeitgenossen haben an seinen Kompositionen besonders das hohe Niveau und die polyphone Meisterschaft geschätzt. Seine zahlreichen Kirchenkompositionen hatten einen beträchtlichen Erfolg und wurden von den kirchlichen Institutionen offiziell zum Aufführen empfohlen. (lk)
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.