Ladendieb aus dem Regen gerettet
Bayernreport

Regensburg. (nt/az) Der Ladendieb stand im Regen - im wahrsten Sinne des Wortes. Als dem Täter nach einem Diebstahl in einem Supermarkt im Regensburger Norden am Freitagabend ein Angestellter den Regen entlang folgte, sprang dieser ins Wasser. Dies brachte ihm jedoch statt einer erfolgreichen Flucht nur eine Unterkühlung ein. Mit Hilfe der Wasserrettung und einem Hubschrauber barg die Polizei den Schwimmer und brachte ihn in ein Krankenhaus. Bei der Überprüfung wurde festgestellt, dass er offenbar bereits am Nachmittag einen Diebstahl verübt hatte.

Lotte kann immer noch lachen

Köln/Amberg. (tk) Ihr süßes Lächeln hat sie nicht verloren. Für Lotte Häusler reichte es bei "Dein Song", dem Nachwuchskomponisten-Wettbewerb des TV-Senders Kika, nicht zum erhofften Sieg. Als das Ergebnis feststand, klatschte und tanzte die zehn Jahre alte Max-Reger-Gymnasiastin ausgelassen auf der Bühne - als faire Verliererin, die sich mit Siegerin Victoria (18) aus Dortmund freute. Die Fünftklässlerin erntete aber für ihren ersten selbstkomponierten Song "Smile" ("Lächeln") von der Jury viel Lob. Die Ambergerin habe ein Lied "mit Tiefe und Hintergrund" gesungen und dennoch gute Laune verbreitet. Den Song "Smile" hatte Lotte für ihre Großmutter komponiert und getextet.

Kongress fordert mutige Schüler

Nürnberg.(dpa) Mit einem Appell zu mehr "Mut zu Veränderungen" an bayerischen Schulen ist am Sonntag der Schülerkongress "Basis '15" in Nürnberg zu Ende gegangen. "Wir können alles verändern. Wir müssen uns nur vernetzen", fasste Kongresssprecherin Hannah Imhoff die Stimmung auf dem zweitägigen Schülertreffen zusammen. Im einzelnen sprachen sich die 400 Teilnehmer für mehr Mitsprache an Schulen, für ein Lehrer-Bewertungssystem und eine längere gemeinsame Schulzeit aus.

Polizistin rettet zwei Rentner

Füssen.(dpa) Eine Polizistin hat in Füssen zwei Rentner aus ihrer brennenden Doppelhaushälfte gerettet. Nach Polizeiangaben hatte die Beamtin am Sonntag auf dem Heimweg ein Feuer in der Doppelgarage am Haus bemerkt. Sie rief die Feuerwehr und weckte die Hausbewohner. Auf dem Weg ins Freie erlitten eine Bewohnerin (81) und ein Feuerwehrmann (43) leichte Rauchvergiftungen. Der entstandene Schaden beträgt rund 80 000 Euro.

Kontakt

So erreichen Sie die Zentralredaktion:

Sekretariat 0961/85-2012 Albert Franz (al) 0961/85-265 Stefan Zaruba (za) 0961/85-532 Frank Werner (we) 0961/85-379 Stefan Voit (sv) 0961/85-253 Christian de Vries (cdv) 0961/85-256

Martin Bink (bm) 0961/85-266 Jürgen Herda (jrh) 0961/85-575 Sonja Kaute (jak) 0961/85-251 Alexander Pausch (paa) 0961/85-254 Alexander Rädle (räd) 0961/85-372 Tobias Schwarzmeier (tos) 0961/85-576 Frank Stüdemann (üd) 0961/85-262 Alexander Unger (uax) 0961/85-421 Gabriele Weiß (m) 0961/85-267 E-Mail: redaktion@derneuetag.de
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.