Landestheater Oberpfalz spielt im Schloss Burgtreswitz
"Räuber Kneißl" auf Oberpfälzisch

Das Volksstück "Mein Bruder, der Räuber Kneißl" präsentiert das Landestheater Oberpfalz auf Schloss Burgtreswitz. Bild: hfz
Mit dem Volksstück "Mein Bruder, der Räuber Kneißl" von Christian Schönfelder und Georg Ringsgwandl gastiert das Landestheater Oberpfalz am Samstag, 1. August, um 20 Uhr im Schloss Burgtreswitz. Dramatisch und mitreißend wird die wahre Geschichte des bayerischen Robin Hoods des späten 19. Jahrhunderts erzählt, mit Liedern von Ringsgwandl und in oberpfälzischer Mundart.

Nah an den historischen Ereignissen und trotzdem aktuell. Das Leben ist hart für die einfache Bevölkerung in Bayern, viele Menschen leben in Armut. Auch die Familie Kneißl, die mehr schlecht als recht ihr Dasein in der abgelegenen Schachermühle fristen, misstrauisch beäugt von der übrigen Dorfbevölkerung.

Mutter kommt ins Gefängnis

Um die Kinder durchzubringen, behelfen sich die Eltern mit Wilderei und Gelegenheitsdiebstählen. Nach einem missglückten Einbruch in eine Wallfahrtkirche kommt der Vater bei der Festnahme ums Leben und die Mutter mehrere Jahre ins Gefängnis. Jetzt müssen sich die Kinder allein durchschlagen. Karten gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.nt-ticket.de
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7906)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.