Landrat droht mit Klage gegen Zwischenlager

Im Streit um eine Atommüll-Zwischenlagerung in Bayern hat der Landshuter Landrat Peter Dreier (Freie Wähler) mit einer Klage gedroht. Im Bayerischen Fernsehen kündigte er massiven Widerstand gegen die Pläne des Bundes an, aus dem Ausland zurückkommenden Atommüll unter anderem auch beim Atomkraftwerk Isar zwischenzulagern. Alle rechtlichen Mittel dagegen sollten ausgeschöpft werden, betonte der Landrat. Er befürchtet nach eigenen Worten, dass durch die Hintertüre ein Endlager für Atommüll bei Niederaichbach geschaffen werden solle.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.