LBV-Kindergruppe Luhe reinigt Grundstück im Klingenbachtal bei Kohlberg
Lebensraum für Feuersalamander

Kohlberg. (jml) Wenn die Feuersalamander im Frühjahr aus ihren Winterquartieren wieder ins Klingenbachtal wandern, können sie sich einen bestens präparierten Lebensraum erobern. Aus einem heuer vom Landesbund für Vogelschutz (LBV) erworbenen Waldstück wurde der Fichtenwald entfernt. Wo bisher kaum ein Sonnenstrahl den Waldboden erreichte, ist jetzt eine freie Fläche, auf der sich natürlich vorkommende Sträucher und Gehölz entfalten können. Fichtenäste und Streu entfernte die LBV-Kindergruppe aus Luhe unter der Anleitung der Betreuerinnen Martina Roder-Weiß, Roswita Kauer, Christine Bäumler und Bernd Bauer vom Kohlberger OWV. Die auf Haufen geschichteten Äste dienen teils als Totholzstapel zum Unterschlüpfen von Kleintieren und Insekten. Der für die Lurche geschützte Bereich konnte so durch die vielen Helfer ein ganzes Stück erweitert werden. Als nächstes sind Laichgumpen in dem Areal anzulegen.

Im Frühjahr werden die Jugendlichen für einen weiteren Einsatz im Klingenbachtal anrücken. Zusammen mit ihren Eltern wollen sie sich am Naturerlebnisweg die weitere Entwicklung ihrer Arbeit anschauen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.