"Lebendige Bausteine"

Pfarrer Markus Schmid (vorne, Dritter von links) lernt seine Expositurgemeinde Letzau kennen. Der neue Stadtpfarrer von St. Josef kommt bei den Menschen an. Bild: hch

"Liebe Kinder, liebe Schwestern und Brüder", begrüßte Pfarrer Markus Schmid seine neue Expositurgemeinde. "Gib uns allen Deinen Geist" war die mehrstimmige Antwort des Singkreises Letzau.

Die Gerüste in der Apsis kommentierte der Geistliche in seiner Predigt mit dem Worten: "Kirche ist immer Baustelle, Jesus Christus ist der Grundstein. Es liegt an uns, gemeinsam immer wieder darauf aufzubauen."

Pfarrer i. R. Hubert Feichtmeier schilderte das Gleichnis von den Arbeitern im Weinberg. Pfarrer Schmid meinte, dass jeder Mensch für Gott kostbar sei. Passend dazu verkündete Kirchenpfleger Josef Steger die Taufe von Elisa Luber . Zum Auszug brillierte Stefan Gold an der Kögler-Orgel mit "Nun danket alle Gott mit Herzen, Mund und Händen." Beim Stehempfang nahm SeelsorgeratsSprecher Franz Rath Bezug auf die Predigt: "Wir stehen nicht mehr wie die Arbeiter am Markt, denn wir sind schon angeworben worden." Als informative Lektüre überreichte er Schmid ein Buch über die Geschichte und den Neubau der Expositur.

Über die "kleine Gemeinde mit ihren großen Aktivitäten" informierte Bürgermeisterin Marianne Rauh den nachfolger von Adreas Uschold: "Es steht ein neuer Brunnen an, und bald werden wir unsere neue Kinderkrippe einweihen." Angesichts der Baustellen in Letzau und in St. Josef erklärte Schmid spontan seine persönliche Reihenfolge: "Zuerst kommen die lebendigen Bausteine."
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2014 (8409)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.