Lengenfeld auf 64 Seiten

Die Dorfgemeinschaft Lengenfeld hat sich den Erhalt der dörflichen Gemeinschaft und die Pflege überlieferten Brauchtums zum Ziel gesetzt. Hierunter fällt auch die Geselligkeit und das Reden über "die gute alte Zeit". Jetzt gibt's ein Buch dazu.

(egl) Begonnen hat alles vor fünf Jahren im Gasthaus im Vilstal, dort fanden Bilderabende statt. Dabei wurden alte Aufnahmen angeschaut und von den älteren Mitbewohnern Lengenfelds erläutert. So begann die Dorfgemeinschaft 2012, die Bilder nach Alter, Tätigkeiten der Menschen oder dargestellten Bauwerken einzuteilen. Später wurden diese auch aussortiert und es wurde versucht, sie nach verschiedenen Themen einzuordnen.

Abbruch des Schornsteins

Zu den großen Blöcken wurde die Historie etwas ergründet, wie das Erstnennungsjahr von Lengenfeld. Der Abbruch des 59 Meter hohen Schornsteins und weitere interessante Themen wurden aufgedeckt.

In diesem Jahr wurde dann beschlossen, ein Buch zu entwerfen und zu veröffentlichen. Darin wird die Ortschaft Lengenfeld in historischen Ansichten und auf Luftbildern gezeigt - zum Beispiel das Gasthaus Hirzinger aus verschiedenen Perspektiven, das älteren Dorfbewohnern noch in guter Erinnerung ist, jedoch 1983 dem Straßenbau weichen musste. Begleitend zu den Fotos gibt es passende Textpassagen, die am Beispiel der Wirtshäuser in Lengenfeld über deren Geschichte etwas verraten. So kann man nachlesen, dass die Maß Bier für sechs Pfennige verkauft wurde, was bestimmt nicht nur der einzige Grund für die überregionale Bedeutung dieses Wirtshauses war.

Kirchberg Skiabfahrt

Zur Kirche konnte man früher nur hochpilgern. Im Winter war das von Vorteil, denn man konnte den Kirchberg als Skiabfahrt nutzen. Ein besonderes Augenmerk im Buch ist den Ansichten von alten Anwesen gewidmet. Hier erfährt man nicht nur die Lage und Besitzverhältnisse um 1840, sondern es gibt auch einen Verweis auf Hausnamen, die heute noch gebräuchlich sind. An den einzelnen Anwesen zeigt sich, wie sie sich im Laufe der Zeit verändert haben.

Dieses Buch soll nun am Montag, 30. November, um 19.30 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses vorgestellt werden. Es handelt sich um ein Bildbuch mit 64 Seiten, das ab diesem Tag auch gekauft werden kann. In der Vorstellung werden exemplarisch einige Seiten ausgestrahlt und detailliert erklärt. Anschließend möchte die Dorfgemeinschaft Lengenfeld ins Gespräch mit dem Publikum kommen. Die Bevölkerung ist eingeladen.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.