Leuchtenberg.
Gruselig: Ekeliges Hexenmahl in der Burg

Gruselig: Ekeliges Hexenmahl in der Burg Leuchtenberg. (sl) Gruselführungen für Kinder in der Burg waren am Wochenende wieder ein schauriges Erlebnis. Als Hexe trat Burgwartin Ria Lingl auf. Sie verstand es, die Kinder in ihren Bann zu ziehen. Sie hatte ein ekeliges Hexenmahl vorbereitet, mit Spinnen, Würmern und Gliedmaßen. In der größten Burganlage der Oberpfalz war es in der Nacht um Halloween angsteinflößend mit den wenigen Lichtquellen. Bevor die kleinen Monster, Hexen, Geister, Vampire bei
(sl) Gruselführungen für Kinder in der Burg waren am Wochenende wieder ein schauriges Erlebnis. Als Hexe trat Burgwartin Ria Lingl auf. Sie verstand es, die Kinder in ihren Bann zu ziehen. Sie hatte ein ekeliges Hexenmahl vorbereitet, mit Spinnen, Würmern und Gliedmaßen. In der größten Burganlage der Oberpfalz war es in der Nacht um Halloween angsteinflößend mit den wenigen Lichtquellen. Bevor die kleinen Monster, Hexen, Geister, Vampire bei der Halloweenführung den Hexentrank und die abgeschnittenen Finger verspeisen durften, ging es furchterregend durch die Anlage. Im Rittersaal gab es zum Abschluss den Hexentrank und zur Stärkung Essbares, das um die abgetrennten Füße und Hände aufgeschichtet war. Mutig und sehr interessiert waren die Kleinen, allen voran die Kindertanzgruppe von der Gymnastikgruppe mit Maria Schönknecht und Manuela Krämer. Bild: sl
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.