Live aus Veitshöchheim

Ohne die Altneihauser Feierwehrkapell'n ist der Frankenfasching in Veitshöchheim gar nicht mehr vorstellbar. Das Bayerische Fernsehen überträgt die Prunksitzung aus den Mainfrankensälen am Freitag ab 19 Uhrlive. (Wiederholung am Samstag, 7. Februar, um 20 Uhr und am Faschingsdienstag, 17. Februar, um 11.45 Uhr).

Norbert Neugirg ist mit seiner Truppe bereits am Mittwoch zu den Proben angereist. Für das Musikkabarett aus der Oberpfalz sind seinen Angaben zufolge wieder etwa 20 Minuten eingeplant. Über den Inhalt will Neugirg nicht zu viel verraten. "Wir bleiben unserem Stil treu", sagte er. "Die Franken müssen sich halt wieder was anhören und natürlich die Politiker."

Im Internet stellt Neugirg seine Mitstreiter bei der Faschingssitzung schon mal vor: "Am Quetschbalg Ludwig Schieder, er fuhr acht Hydranten nieder, der neunte war der Kreisbrandrat, der zu spät zur Seite trat! Stummi (der Trommler, Anm. d. Red.) strahlt wie eine Friedhofsmauer - Veitshöchheim ohne Haderthauer!"
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.