Lokführer: kein Streik in den Herbstferien

Im Tarifstreit mit der Bahn werden die Lokführer bis 2. November nicht streiken. Das teilte die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) am Freitag in Frankfurt mit. Zugleich drohte GDL-Chef Claus Weselsky für die Zeit danach mit neuen Arbeitsniederlegungen - sollte es die Bahn weiter ablehnen, mit der GDL auch Tarifverträge für Eisenbahner abzuschließen, die keine Lokführer sind. Vor dieser Erklärung hatte die GDL einen neuerlichen Ausstand nur bis Montag ausgeschlossen. Die Bahn nannte es zunächst wichtig, "dass Kunden und Mitarbeiter bis aufs Weitere Ruhe haben". Ob es zwischen Bahn und GDL wieder Gespräche gab, war unklar.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.