Lokführer-Streik ab 14 Uhr

Fahrgäste der Deutschen Bahn müssen sich heute erneut auf einen bundesweiten Streik der Lokführer einstellen. Im festgefahrenen Tarifkonflikt rief die Lokführergewerkschaft GDL ihre Mitglieder am Dienstagabend zu einem flächendeckenden 14-stündigen Ausstand auf: von heute 14 Uhr bis 4 Uhr am Donnerstagmorgen. Bei der Bahn gilt bereits von Mitternacht an ein Ersatzfahrplan. Der Streik dürfte zu zahlreichen Zugausfällen und Verspätungen führen. Erfahrungsgemäß sind auch nach dem Ende des Streiks noch erhebliche Einschränkungen möglich. Betroffen sind der Fern- und Regionalverkehr ebenso wie S-Bahnen und der Güterverkehr. Nicht direkt tangiert sollten Privatbahnen wie Agilis, ALX oder Vogtlandbahn sein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.