Luftkissen soll Air-Asia-Wrack anheben

Taucher wollen in der See vor Indonesien prüfen, ob das Heck der abgestürzten Air-Asia-Maschine mit Hilfe von Luftkissen gehoben werden kann. Spezialtaucher sollten das Stück am Donnerstag in Augenschein nehmen. Es war am Mittwoch durch Unterwasserkameras in etwa 30 Metern Wassertiefe entdeckt worden. "Ich leite den Einsatz zur Bergung des Hecks", sagte Armeechef General Moeldoko in Jakarta. Die Maschine war am 28. Dezember mit 162 Menschen an Bord zwischen Sumatra und Borneo in die Javasee gestürzt. Die Unglücksursache ist noch völlig unklar.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.