Mallorca will Stierkämpfe verbieten

Auf der spanischen Ferieninsel Mallorca sollen Stierkämpfe vom kommenden Jahr an verboten werden. Dies sieht ein Resolutionsentwurf vor, den die drei regierenden Linksparteien auf den Balearen am Mittwoch im Regionalparlament in Palma de Mallorca vorgelegt haben. Die Parteien rufen in dem Papier dazu auf, das Tierschutzgesetz so zu ändern, dass Stierkämpfe für illegal erklärt werden. Da sie über die Mehrheit im Parlament verfügen, haben sie gute Aussichten, dass ihr Vorhaben verabschiedet wird. Tierschützer feiern die Einleitung der Initiative als "historischen Moment". Der Stierkampf hatte auf Mallorca stark an Bedeutung verloren. 2015 fanden nur drei "corridas" statt. "Die Tage des Stierkampfs auf Mallorca sind gezählt", frohlockte "Mallorca Sense Sang" (Mallorca ohne Blut). Die Organisation hatte über 130 000 Unterschriften für ein Stierkampfverbot gesammelt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13792)Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.