Mann verhaftet sich selbst

Ein per Haftbefehl gesuchter Mann hat sich in Hoyerswerda versehentlich selbst der Polizei ausgeliefert. Er rief die Beamten, weil er glaubte, Unbekannte würden einen Stuhl seiner Nachbarn stehlen, wie ein Polizeisprecher am Mittwoch mitteilte. Allerdings habe es sich nur um einen Umzug gehandelt. Bei der Prüfung der Personalien stellten die Beamten fest, dass der vermeintliche Zeuge gesucht wurde. Der 51-Jährige hatte noch eine Geldstrafe wegen einer Trunkenheitsfahrt zu zahlen. Da er nicht genug Geld aufbringen konnte, muss er nun für mehr als einen Monat ins Gefängnis.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.