Mann will Kontrahenten mit Kartoffelknödeln bewerfen
Polizei stoppt Betrunkenen

Symbolbild: dpa
Coburg. (dpa) Mit Kartoffelknödeln wollte ein 46 Jahre alter Mann in Coburg einen Streit ausfechten - allerdings stoppte ihn die Polizei. Wie die Beamten am Montag mitteilten, hatte der 46-Jährige am Sonntagabend mit einem Besenstiel auf einen 52-Jährigen eingeschlagen. Der Grund für die Auseinandersetzung blieb zunächst unklar.

Nach dem Streit flüchtete der 46-Jährige. Als die inzwischen verständigte Polizei eintraf, kehrte der Mann jedoch wieder zurück - er hatte zwei Kartoffelknödel dabei und wollte sie als Wurfgeschosse gegen seinen Kontrahenten verwenden, wie ein Polizeisprecher mutmaßte.

Der stark betrunkene Mann wurde in Gewahrsam genommen, im Streifenwagen jedoch spuckte er um sich und urinierte. Auch auf der Polizeidienststelle randalierte er. Der 46-Jährige muss nun mit einer Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung rechnen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.