Maria Putzer feiert 90. Geburtstag
Länger wach für Bayern und Formel 1

"Mir geht es gut. Ich bin zufrieden, das mag nicht immer so gewesen sein." Das ist eine gute Lebenseinstellung von Maria Putzer, die geistig und körperlich gut drauf ist. Bei der Feier ihres 90. Geburtstags am Mittwoch im Gasthaus Heide in großer Runde hatten alle auch diesen Eindruck.

"Ich bin in Kleinschwand geboren, habe hier zeitlebens gewohnt und weiß deshalb sehr viel", sagte sie voller Stolz. Bei ihren Erzählungen holte sie weit aus, was für jeden interessant war anzuhören. Um Panzersperren zum Ende des Zweiten Weltkriegs mit anderen abzusägen, gehörte viel Mut dazu. "Sieben Buben, die alle zum Krieg eingezogen worden waren, und drei Mädchen waren wir", blickte die Jubilarin zurück. Von ihnen lebt nur noch Bruder Max, 94 Jahre alt, der aus Auerbach telefonisch gratulierte.

Ihr Mann Michael, der den Lebensunterhalt für die Familie am Sägewerk Balk verdiente, ist bereits 1992 gestorben. Seitdem lebt sie in ihrem Haus allein, doch ihre Töchtern Maria, Roswitha und Gabi kümmern sich sehr um ihre Mutter: "Meine Moila san in Ordnung", sagte sie stolz. Die drei wünschten mit ihren neun Enkeln und sechs Urenkeln alles Gute und viel Gesundheit. Darüber kann die Jubilarin nicht klagen, tut aber mit ihren täglichen Spaziergängen einiges dafür.

Die Glocke und genaue Aufzeichnungen hat Putzer aus der Zeit noch, als sie Bekanntmachungen der Gemeinde und von Vereinen im Ort bekannt machte. Viel hat sie damit nicht verdient, weshalb sie auch noch an der Spülanlage der Brauerei Balk arbeitete. Als Formel-1-Fan (Sebastian Vettel) und begeisterter Anhänger des FC Bayern München bleibt Putzer bei Fernsehübertragungen am Abend schon mal länger auf. Glückwünsche überbrachten auch Bürgermeister Max Völkl und Pfarrer Wilhelm Bauer. Gefeiert wird dann am Sonntag im Seehotel in Trausnitz.
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Bayern (6871)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.