Marihuana, Bargeld und Elekroschocker gefunden
Hausdurchsuchung bei Schmugglerring

Symbolbild: dpa
Regensburg. Weidener Zollfahnder der SOKO Crystal stellten am Mittwoch bei einer Wohnungsdurchsuchung in Regensburg knapp 550 Gramm Marihuana, 10 Gramm Kokaingemisch, rund 22.000 Euro Bargeld, diverse Feinwagen und einen als Taschenlampe getarnten Elektroschocker sicher.

Wie der Zoll heute mitteilt, geriet der 40-jährige Tatverdächtige aufgrund vorangegangener Ermittlungen von Zoll und der Staatsanwaltschaft Weiden ins Visier der Fahnder. Bereits im August gelang es, einen Schmugglerring in der Oberpfalz auszuheben. Bei dem jetzt Festgenommenen handelt es sich um ein weiteres Mitglied dieser Gruppierung.

Bei der sichergestellten Menge Marihuana (550 Gramm) handle es sich nach Angaben des 40-Jährigen um den Rest eines Kilogrammes Marihuana, das der Tatverdächtige mit vier weiteren unbekannten Personen zum Eigenverbrauch erworben habe.

Bei dem Elektroschocker, der einer Taschenlampe ähnlich sieht, handelt es sich um einen verbotenen Gegenstand nach dem Waffengesetz.

Noch am Tag der Durchsuchung erfolgte die Vorführung vor dem Ermittlungsrichter, der Haftbefehl erließ.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.